Die Farbe Rot gilt als die Glücksbringende Farbe in Indien. Sie steht ebenfalls für Leidenschaft und Emotionen. Zwei wunderbare Eigenschaften die wir in unserer Arbeit leben und reflektieren.

In Indien hat die Hochzeit einen ganz besonderen Stellenwert. Es ist nicht nur das Highlight schlechthin im Leben eines jeden Inders, sondern ebenfalls ein Zeichen von Wohlstand und finanzieller Sorglosigkeit.

Das Mehndi – ein Henna Tattoo,

das die Braut ein bis zwei Tage vor der eigentlichen Hochzeit bekommt – bewahrt sie so lang vor der Hausarbeit, bis es verblasst. Dabei sagt man, dass je dunkler das Mehndi erscheint, je liebevoller sei das Verhältnis zur Schwiegermutter. Bezüglich dieser Körperbemalung zelebriert die Braut mit allen weiblichen Verwandten schon im Vorfeld die Tatsache, dass sie bald heiraten wird.

Der Sari ist das typische Hochzeitsgewandt einer indischen Braut ? entweder der ihrer Mutter oder ein völlig neuer. Er ist reich bestickt und aus schwerem Material. Die Farbe Rot gilt dabei als besonders glücksbringend und ersetzt somit das unschuldige Weiß des Brautkleides.